Das Gehöft liegt in der Gemeinde von Trezzo Tinella (Cn), etwa zehn Kilometer von Alba entfernt. Es ist aus Langa-Steinen gebaut und wahrscheinlich das älteste im Dorf (etwa 1700), warm im Winter und kühl im Sommer. Es steht auf einer Hügelkuppe, von Reben und kleinen Wäldchen umgeben, auf einer Höhe von etwa 550m. Die Anlage besteht aus zwei Häusern, einem Hauptteil und dem alten Hof.
Die umliegenden Wiesen stehen den Gästen zur Verfügung. Hier wachsen typische Pflanzen der Gegend (z.B. Hainbuchen, Goldregen, Mispeln, schwarzer und weißer Ahorn). Ebenfalls benutzt werden können zwei gedeckte Terrassen, eine Grillstelle, eine Garage, eine Pergola und nach Absprache sind Früchte und Gemüse aus eigenem Anbau erhältlich.

Das Panorama ist außergewöhnlich, man blickt über ein Hügelmeer, das vom Monviso und vom Monte Rosa-Massiv überragt wird. Die Hügel sind mit Reben und Haselnusssträuchern bepflanzt und von Feldern und Wäldern bedeckt. Die natürliche Schönheit des Gebietes wird durch das Ergebnis der konstanten und mühsamen Arbeit des Menschen noch betont.
Das Gehöft Bricchetto liegt mitten im Gebiet der „romantischen Wege der Langhe“, die Gäste können fantastische Spaziergänge machen, auf Wunsch auch unter kundiger Führung, zum Beispiel durch Kenner der heimischen Flora und Fauna.

Der traditionelle „Portikus“ aus Langa-Stein besteht aus zwei großen, gedeckten Terrassen; die eine liegt nach Süden mit herrlicher Aussicht auf die Meeralpen und die Cottischen Alpen, die andere nach Norden mit Blick auf die Hügel bis zum Monte Rosa-Massiv. Die Terrassen sind mit Tischen, Stühlen, Sesseln und Grill eingerichtet; in der Mitte befindet sich ein Parkplatz. Vor dem Portikus steht eine Wiese zum Sonnenbaden zur Verfügung; für unsere kleinen Gäste gibt es einen Sandkasten, viele Spielsachen, Schaukeln und ein Planschbecken.